Aktuelle News, Berichte und Bilder 2019



08.12.19 - Nikolauslauf Erkheim

 

Mit 40 Teilnehmern, soviel wie noch bei keiner anderen Veranstaltung, starteten die Ottobeurer Leichtathleten beim Nikolauslauf in Erkheim. Den Spitzenplatz in der Wertung des teilnahmestärksten Teams verfehlten die Athleten des TSVO nur knapp.  Den 4kg schweren Schokonikolaus gewann das Team aus Kaufbeuren mit einer Anmeldung mehr.  Fünf ersten Plätzen in den verschiedenen Altersklasse und einem neuen Streckenrekord durch Julia Wilhelm, konnten die Athleten dabei verbuchen. Alle Ergebnisse


03.11.19 - Ronsberger Crosslauf

 

Kurz vor dem Start zum 35. Ronsberger Crosslauf hatte Petrus ein Einsehen und der Dauerregen hörte auf. So konnten die fünf Ottobeurer Athleten trockenen Hauptes (wenn auch nicht Fußes) an den Start gehen. Die Bedingungen waren aufgrund des vorangegangenen Dauerregens nicht einfach und der Crosslauf wurde seinem Namen gerecht:  Nasse Wiesen und manchmal recht rutschige Anstiege mussten gemeistert werden, aber am Ende waren alle glücklich und erfolgreich im Ziel. Die tollen Ergebnisse der Mädels im Einzelnen: Julia Wilhelm gewann in der Altersklasse (AK) W12 souverän ihren Lauf über 2000m mit einer Zeit von 7.13,29. Über die 1000m In der AK W08 erreichte Anna Wilhelm einen hervorragenden 2. Platz mit einer Zeit von 3.54,38 und Eva Nagel kam trotz Sturz auf der matschigen Strecke auf den 4. Platz mit 4.05,30. Bei den Jungs in der AK M10 wurde Christian Thomas über die 1000m Achter mit der guten Zeit von 3.55,00. Quirin Nagel landete bei seinem allerersten Lauf in der AK M06 auf dem 5. Platz über 500m (1.43,99 Minuten).

Foto: TSVO Text: Max Nagel


26.10.19. - Simmerberg

 

Luis wird Allgäuer Meister im Crosslauf. Seine Zeit über die 1400 Meter betrug am Ende 5:47 Minuten!

 

Archivbild: TSV Ottobeuren


12.10.19 - Freude bei den Ottobeurer Leichtathleten

 Vier Landeskader Nominierungen

 

Mit Melina Perzl, Julia Wilhelm, Luis Pfister und Lea Schäffler (noch TV Sontheim) schafften gleich vier Nachwuchsathleten des TSVO den Sprung in den U15-Landeskader des Bezirks Schwaben. Bei der sog. Talentiade trafen sich 45 Athleten, verschiedener Vereine in Vöhringen. Beim 30 Meter fliegend Sprint, Kugelweitschocken, 5er Sprung und dem Cooper Test ging es um Weiten und Zeiten, die in Punkte gewandelt wurden. Die Nominierung in den Landeskader ist die erste Stufe zur Förderung des Leichtathletiknachwuchs. Von erfahrenen Stützpunkttrainern bekommen die Athleten bis zum Frühjahr ein gezieltes, ganztägiges Training. Auch die Heimtrainer können daran teilnehmen und bei Trainerfortbildungen ihr Wissen auffrischen. Am Ende der Förderung bestreiten die Athleten einen Vergleichswettkampf aller bayerischen Bezirke. Bei guten Ergebnissen winkt dann sogar die Aufnahme in den D-Kader. Aber soweit sind wir noch nicht.

Romana Albrecht und Johannes Kleinschmidt, Landeskader Teilnehmer des TSVO der vergangenen Jahre, gaben den Nachwuchsathleten wichtige Tipps um im Kader zu bestehen.


03.10.19 - 14. Buxachtallauf in MM

Bilder von Siegfried Rebahn unter: www.all-in.de

Ergebnisliste: abavent.de/buxachtallauf2019

Foto. TSVO (Tabita Heinzmann 332 u. Ines Geppert 327)

MMZ Bericht vom 5.10.2019


21.09.19 - Aulendorf, eine Reise wert

 

Eine Woche nach dem Altstadtlauf fuhr die Leichtathletikabteilung nach Aulendorf zur IBL-Meisterschaft. Dort freuten sich die Athleten über neue persönliche Bestwerte. Luis Pfister startete in zwei Disziplinen. Beim Weitsprung wurde er Fünfter mit 4,14 Meter und verbesserte somit seine Weite um 2cm. Auch lief Luis die 800 Meter mit neuer Bestzeit von 2:27,87 Minuten. Auch Johannes Kleinschmidt lief die 800 Meter in neuer Bestzeit (2:22,02 Minuten) und wurde IBL-Meister. Auch dabei war Julia Wilhelm, sie startete über die 75 Meter mit persönlicher Bestleistung (11,32 Sekunden) und qualifizierte sich mit dieser Zeit für das B-Finale im Sprint. Auch sie startete über die 800 Meter und kam als Erste ins Ziel mit einer Zeit von 2:36,43 Minuten. Mit insgesamt zwei IBL-Tilet und einen Viezetitel fuhren die Ottobeurer Athleten gut gelaunt wieder nach Hause. - Ergebnisliste

Text: Julia Wilhelm Foto: TSVO (Luis Pfister, Johannes Kleinschmidt, Julia Wilhelm)


15.09.19 - Leichtathleten des TSVO beim 22. Altstadtlauf in MM aktiv

 

Bei der ersten großen Laufveranstaltung nach den Sommerferien zeigten 16 Athleten aus Ottobeuren schon sehr gute Leistungen. Bei angenehmen Temperaturen liefen die jungen Teilnehmer der Leichtathletikabteilung eine Strecke von 1000 Metern. Auf dem Rundkurs durch die Innenstadt von Memmingen verzeichnete der Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord. Wie im Vorjahr gewann Julia Wilhelm in der Altersklasse (AK) U14 souverän ihren Lauf.  Mit 16 Sekunden Vorsprung vor der Zweiten Tabea Geiger von der DJK, kam sie in der Zeit von 03:27 Minuten ins Ziel. Auf den zweiten Platz kam Sara Geppert (W11) in der Altersklasse U12. Ihr fehlten am Ende lediglich fünf Sekunden auf die Erstplatzierte. Ihre Zielzeit betrug 3:57 Minuten. Anna Wilhelm (W9) lief auf den dritten Platz ihrer Altersklasse (U10) in genau 4 Minuten.           

Auch die männliche Jugend zeigte gute Leistungen. Dabei war Florian Wilhelm (U16) der schnellste Ottobeurer unter den Leichtathleten des TSVO. Mit einer sehr flotten Rundenzeit von 3:10 Minuten über die 1000 Meter, belegte er einen hervorragenden zweiten Platz. Paul Frey (M14) kam in 3:21 Minuten bei gleicher Wertung auf Platz vier. Theo Pfister (U12) wurde in der Zeit von 3:41 Minuten dritter.

Beim Hauptlauf über 5,82 Kilometer konnte Sonja Schöning (W45) ihre Altersklasse in der Zeit von 25:45 Minuten gewinnen. Im Gesamtklassement kam sie auf einen guten siebten Platz. Mit starken Widrigkeiten musste Luis Pfister beim Hauptlauf kämpfen. Von Bauchschmerzen ab der zweiten Runde geplagt, konnte er sich am Ende doch noch den zweiten Platz, hinter dem Favoriten Alex Häberle, in der Zeit von 24:00 Minuten sichern. Überraschung bei der weiblichen U18. Hier gelang Linda Schöning (W14) mit Platz eins (Zeit 27:15 Minuten) und Annika Fauter (W12) mit Platz zwei (31:50 Minuten) ein Ottobeurer Doppelerfolg.

Weitere Ergebnisse: U10: Marie Gold (Platz 6/4:09 Minuten), Tabita Heinzmann (7/4:12), Ines Geppert (25/4:42), U12: Matthias Negele (15/4:17); Hauptlauf (AK): Stephanie Fauter (AK7/31:51), Nikola Pfister (AK9/32:12) - Ergebnisliste                                                  Fotos: TSV Ottobeuren


September 2019 - Bauunternehmen Mayer unterstützt Leichtathletikabteilung des TSVO

 

Mit einer großzügigen Spende unterstützte der Inhaber Thomas Mayer, vom Bauunternehmen Mayer aus Memminger-berg, die Leichtathletikabteilung des TSV Ottobeuren. Dabei durften sich die Athleten der Abteilung über einen Betrag von 500.- Euro freuen. „Wir investieren in neue Trainingsjacken, da wir in diesem Jahr einen enormen Zuwachs im Kinderbereich hatten“, so Abteilungsleiter Stefan Frey. Die beiden Sportler Julia und Max, Kinder vom Thomas Mayer, zeigten sich dankbar und überreichten gemeinsam mit ihrem Trainer ein gerahmtes Gruppenbild für die Büroräume des Unternehmens.

Foto TSVO: Julia Mayer, Max Mayer, Thomas Mayer, Stefan Frey


26.07.19 - Bad Grönenbach

Sieben Podestplätze beim Xaver-Höger-Gedächtnislauf

 

Ergebnisse: Bambini über 350m Niklas Endres Platz 8 in 1:24min; Luise Häring 14./1:31min; Greta Häring 22. 1:57min; Schüler 1,5km Luis Pfister (M13) - Platz 1 - 5,43min; Julia Wilhelm (W13) - Platz 1 - 6,09min;  Anna Wilhelm (W09) Platz 1 - 7,02min; Emily Gradauer (W10) Platz 2 - 7,15min; Sara Geppert (W11) Platz 3 - 7,24min; Tabita Heinzmann (W08) Platz 2 - 7,38min; Moritz Häring (M09) 7./7,20min; Thomas Christian 6./7:36min; Mayer Max 10./7:43min; Ines Geppert 8:02min; Julia Mayer 8:07min; Über 5km: Paul Frey (M14) 3./ 25:29min; Hauptlauf über 10km: Thomas Lauterbach 41:16min; Peter Häring 43:56min; Ergebnisliste             

Foto und Bericht: Memminger Zeitung


03.07.19 Bad Buchau – Jetzt weiß ich, was Power Nordic Walking ist!

 

Nach dem Sonnwendlauf in Winterrieden habe ich mich mit Sonja und Richard in Bad Buchau angemeldet. Beim Federsee Halbmarathon gab es eine sehr flache 8 Kilometer lange Nordic Walking Strecke. Ideal für mich. Ich lief mit Stöcken. Sonja und Richard den Halbmarathon ohne. Nach der Anmeldung im Kulturzentrum, warten auf den Start in der Stadtmitte. Die Schülerläufe wurden gerade gestartet. Ich sah einige Teilnehmer mit Stöcken, die sich in der Gruppe warm machten. Mit dabei Michael Epp. Ich fragte ihn, ob er der Titelverteidiger sei. So kamen wir ins Gespräch. Um 17:30 Uhr wurde unser Lauf gestartet. Es brauchte keine drei Kurven, dann war Michael (von mir) nicht mehr gesehen. Im perfektem Nordic Walking Laufstil und sehr hohem Tempo konnte ich schon nach dem ersten Kilometer nicht mehr folgen. Sehr bemerkenswert! Hut ab. Nach 1:01,50 Stunden lief ich über die Ziellinie. Im Zielbereich wartete Michael und gratulierte mir. Ich erfuhr von seinen Leistungen im Vorfeld. Deutscher Meister, Weltmeister und Rekordhalter in 24 Stunden Nordic Walking mit 170,7 km. Mein Respekt stieg nochmals an und ich war stolz mit ihm in einem gemeinsamen Lauf gestartet zu sein. Wenn auch nur an der Startlinie auf  Augenhöhe. Er schlug ein gemeinsames Bild vor, das ich gerne annahm. Mit dem Versprechen, dass ich im nächsten Jahr wieder kommen werde, verabschiedeten wir uns. Die perfekt organisierte Veranstaltung macht Laune auf mehr. Danke Michael! Danke Bad Buchau!                                         

Foto: Mit freundlicher Genehmigung Mika-Sports.com / Michael Epp

Sonja Schöning wurde im Gesamtklassement in der Zeit von 1:41,41 Stunden achte. Sie gewann ihre Altersklasse bei den Damen. Richard Schneider kam in 1:33,21 Stunden ins Ziel und wurde gesamt 24. In seiner Altersklasse kam er als Drittplatzierter aufs Treppchen.


 29.06.19 -  Allgäuer MS in Marktoberdorf mit Sieg für Julia über 800 Meter

 

Einen Sieg über die 800m von Julia Wilhelm und drei zweite Plätze von Romana Albrecht (100m + 200m) und Johannes Kleinschmidt (Kugelstoßen) verbuchten die Leichtathleten des TSV Ottobeuren bei der Allgäuer Einzelmeisterschaft in Marktoberdorf. Trotz sehr warmen Temperaturen und den Wettbewerben zur Nachmittagszeit, konnten sich die Teilnehmer über neue Bestleistungen freuen.

Alle Ergebnisse: Julia Wilhelm - 800 Meter - 2:41,36 Minuten - Platz 1 und Allgäuer Meisterin;  Weitsprung (pB) - 3,91 Meter - Platz 8; Romana Albrecht - 100 Meter - 13,33 sec. - Platz 2; 200 Meter (pB) - 27,28 sec. - Platz 2; Johannes Kleinschmidt - Kugelstoßen (pB)- 8,14 Meter - Platz 2; Linda Schöning - 800 Meter - 2:54,24 Minuten - Platz 5; Theo Pfister - 800 Meter - 22:52,91 Minuten - Platz 5;


02.06.19 - Schwäbische Blockmeisterschaft  - TSVO auch in Aichach mit guten Resultaten

 

Nur eine Woche nach der Einzelmeisterschaft fanden die schwäbischen Blockmeisterschaften in Aichach statt. Dabei konnten die Athleten der Leichtathletikabteilung ihre persönlichen Bestwerte verbessern. Hier werden fünf Disziplinen, u. a. 75 Meter, 60 Meter Hürden, Weitwurf , Weitsprung und 800 Meter absolviert und deren Punkte zusammen addiert. Pfister erzielte 1889 Punkte und wurde Zweiter im Block-Lauf. Kleinschmidt gelang eine Verbesserung von 300 Punkten zum Vorjahr. Der E-Kaderathlet des Bezirks Schwaben blieb jedoch verletzungsbedingt hinter seinen Erwartungen zurück. Am Ende wurde er mit 2027 Punkten vierter seiner Altersklasse. Wilhelm kam auf 1963 Punkte und belegte Platz fünf ihrer Altersklasse.

Ergebnisse: Pfister: 75 Meter/ 11,15 Sekunden – 60 Meter Hürden/ 12,23 Sekunden – Weitsprung/ 4,12 Meter – Ballwurf/32 Meter – 800 Meter/2:31,19 Minuten - Wilhelm: 11,57 Sekunden – 12,79 Sekunden – 3,81 Meter – 23,50 Meter – 2:38,48 Minuten - Kleinschmidt: 100 Meter/14,37 Sekunden - 80 Meter Hürden/14,77 Sekunden - Weitsprung/4,24 Meter – Ballwurf/46,50 Meter – 2000 Meter/ 7:52,50 Minuten.


25./26.05.19 - Leichtathleten bei der schwäbischen MS erfolgreich - TSVO gewinnen drei Titel

 

Mit insgesamt drei Titeln auf der Mitteldistanz waren die Ottobeurer Leichtathleten bei der schwäbischen Einzelmeisterschaft in Friedberg erfolgreich. Johannes Kleinschmidt (U16) gewann über die 3000 Meter in 11:19 Minuten konkurrenzlos den Titel. Über die 800 Meter wurde Kleinschmidt in neuer persönlicher Bestzeit von 2:25 Minuten Zweiter. Nach dem Lauf wurde er jedoch disqualifiziert, da das Jugendschutzgesetz der Leichtathleten für die U14 und U16 einen Lauf in den Altersklassen, über zwei Mitteldistanzen an einem Tag, nicht zulässt. Julia Wilhelm (U14) und Luis Pfister (U14) konnten sich den Meistertitel über die 2000 Meter sichern. Dabei liefen beiden Athleten neue Bestzeiten. Wilhelm kam in 7:34,63 Minuten ins Ziel. Pfister verbesserte seine Zeit zum Vorjahr sogar um über 20 Sekunden und gewann in 7:01,85 Minuten. Romana Albrecht kam über die 200 Meter in 28,03 Sekunden auf Platz vier.                                                                                                                                                                                                                                                          Foto: Juöia Wilhelm, Luis Pfister


18:05.19 - Teilnehmer in Lindenberg

 

Teilnehmer v. li:

Luis Pfister, Johannes Kleinschmidt, Lisa Mayr, Julia Wilhelm, Sara Geppert, Christian Thomas, Romana Albrecht, Annika Fauter, Ramona Schnetter, liegend: Ines Geppert, Lara Schnetter

Ergebnisliste


10.05.19 - Teilnehmer des Abendsportfests in Wiggensbach

 

hinten: Stefan Frey, Claudia Kächler, Maren Rauh, Kaja Lübbeck

Teilnehmer Mitte v.  li: Julia Mayer, Leonie Kächler, Chiara Kächler, Nina Endres, Charlotte Beetz, sitzend: Anna Wilhelm

Ergebnisse: U10 / U12


Erfolgreicher Auftakt für die Leichtathleten des TSVO

 

27.04.19 - Der Start in die Leichtathletiksaison ist geglückt. Fünf Athleten des TSV Ottobeuren waren bei der landesoffenen Bahneröffnung in Aulendorf (Kreis Ravensburg) mit dabei. Vier erste Plätze und zwei neue Bestzeiten konnten die Athleten dabei verbuchen. Ein wiederholendes Bild wie im Jahr zuvor zeigten Luis Pfister M13 (Zeit 2:30,93 Minuten) und Johannes Kleinschmidt M14 (2:30,53 Minuten) über die 800 Meter. Lange führte Pfister den Lauf an um auf den letzten Metern doch noch von Kleinschmidt eingeholt zu werden. Da beide in verschiedenen Altersklassen (AK) starten, konnten sie trotzdem ihre AK in neuer Bestzeit gewinnen. Nach einem einwöchigen Trainingslager in Italien, zeigten beide Athleten eine sehr gute Frühform. Julia Wilhelm W13 gewann ihren Lauf über 800 Meter souverän. Mit über 10 Sekunden Vorsprung kam sie in der Zeit von 2:47,21 Minuten vor der Zweitplatzierten Lynn Müller vom TV Bad Schussenried (2:57,78 Minuten) ins Ziel. Romana Albrecht W16 konnte über die 200 Meter glänzen und gewann ihren Lauf. Bei starkem Gegenwind auf der Zielgeraden zeigte sie Stehvermögen und siegte in einer Zeit von 28,64 Sekunden. Ebenfalls mit starkem Gegenwind (-3,3 Meter / Sekunde) hatte Lisa Mayr W16 zu kämpfen. In Ihrem ersten Wettkampf über die 100 Meter für den TSVO gewann sie ihren Vorlauf in 14,48 Sekunden. Im Gesamtklassedement ihrer AK wurde sie fünfte.

 von li: Julia Wilhelm, Lisa Mayr, Romana Albrecht, Johannen Kleinschmidt, Luis Pfister


07.04.19 - Schnelle Zeit für Luis Pfister beim Kemptener Halbmarathon über die 5000 Meter.


06.04.19 - U10 in Kaufbeuren

 

Auf einem hervorragenden sechsten Platz kam das Team der Ottobeurer U10 beim Kinderleichtathletiktag in Kaufbeuren. Bei dem Hallenwettkampf standen 14 Mannschaften aus dem gesamten Allgäuer Raum am Start. Gratulation!

Bild: v.li Hinten: Benjamin Seibold, Anna Hackl, Simon Pfister, Chiara Kächeler, Emiliana Kleinschmidt, Max Mayer, Eva Nagel, Lara Schnetter,  Vorne: Tabita Heinzmann, Nina Endres, Charlotte Beetz


25.03.2019 - Sportlerehrung im Haus des Gastes

 

Am 25.03. fand in Ottobeuren die Sportlerehrung im Haus des Gastes statt. Dabei wurden zahlreiche Athleten für ihre Leistungen in 2018 ausgezeichnet. Vier der Geehrten kamen aus der Leichtathletikabteilung des TSVO. U . a. gewann Julia Wilhelm (W12) den Titel bei der schwäbischen Meisterschaft in Friedberg über die 2000m. Luis Pfister (M12) wurde gleich zweimal geehrt. Über 2000m und den 800m sicherte er sich den schwäbischen Meistertitel. Bei den Bundesjugendspielen war Luis Punktbester der Realschule in Ottobeuren. Romana Albrecht gewann den Vizetitel bei der schwäbischen Meisterschaft im Blockwettkampf, ebenso wie Stefan Riecker, der Zweiter in Friedberg wurde.

Bürgermeister German Fries aus Ottobeuren und der Sportreferenten der Marktgemeinde Willi Höbel lobten die Athleten in einer Ansprache für ihre hervorragenden Leistungen und überreichten allen Geehrten eine Urkunde und die Sportler-Medaille in Bronze. Nachdem der offizielle Teil beendet war, konnten alle Beteiligten sich am reichhaltigen kalten Buffet erfreuen.

 Bild: v.li. Bürgermeister German Fries, Julia Wilhelm, Luis Pfister, Romana Albrecht, Sportreferent Willi Höbel


17.02.19 Schwäbiche Titel bei der Crosslaufmeisterschaft in Straßberg

Teilnehmer: Luis Pfister (Platz 1), Julia Wilhelm (Platz 1), Paul Frey, Linda Schöning,

Ergebnisliste


02.02.19 TSVO-Athleten in München aktiv

 

Gute Ergebnisse erzielten die Athleten der LA-Abteilung bei der überregionalen InDoor-Meisterschaft in München. Hier siegte Julia Wilhelm (W12) über die 800m in einer Zeit von 2:38,33 Minuten. Beim Weitsprung belegte sie in ihrer Altersklasse bei großer Konkurrenz den 33. Platz. Mit einer Weite von 3,76 Metern blieb sie ein wenig hinter ihrer Bestleistung aus dem letzten Jahr zurück. Luis Pfister (M12) erwischte einen rabenschwarzen Tag. Organisatorische Probleme beim Weitsprung, ließen für ihn am Ende nur zwei Sprünge zu. Ohne ausreichende Konzentrationsphase belegte er am Ende mit einer Weite von 3,87 Metern Platz 24 von 33 Teilnehmern. Bei seiner Paradedisziplin, dem 800m Lauf, wurde er von einem anderen Teilnehmer zu Fall gebracht und kam erst in einer Zeit von über drei Minuten ins Ziel. Zum Vergleich seine Bestzeit des Vorjahres: 2:32,35 Minuten. Adrian Nagel (U18) gewann souverän seinen Vorlauf über die 60m. Da die anderen  Vorlaufteilnehmer schneller waren, verpasste er über die Sprintdistanz den Endlauf. Seine Zeit am Ende: 7:63sec. Paul Frey (M14) verbesserte seine Weitsprungleistung aus dem letzten Jahr um 12cm. Seine Bestleistung liegt jetzt bei 4,23 Meter. Beim 60m Vorlauf wurde er Zweiter. Seine Zeit von 8:67sec. reichte jedoch auch nicht für den Endlauf.

Foto: Adrian Nagel in Startposition