Sportabzeichen History


Renate und Martin Werner, Angelika Gahm und Kurt Heinrich, seit 34 Jahren in Sachen Sportabzeichen in Ottobeuren unterwegs, haben ihr Amt altersbedingt im Jahr 2019 niedergelegt. In ihrer aktiven Zeit waren sie für zahlreiche Abnahmen im Ottobeurer Stadion, dem Freibad oder auf der Radstrecke nach Hopfenbach verantwortlich. Sie prägten das Sportgeschehen und gaben den Breitensport lange Zeit einen Namen. Falls wieder nur ein paar hundertstel Sekunden zum Gold fehlten, hieß es mit einem Lächeln im Gesicht, „nächstes Mal halt etwas schneller laufen“. Ja, Spaß hatten die Damen und Herren. Als ich damals anheuerte und mithelfen wollte, zeigte mir Martin schnell wo es lang geht. Bei unserer ersten Begegnung sagte er: „A Geld gibt’s frei keins dafür“. Ich willigte trotzdem ein, wurde nach einem Übergangsjahr Prüfer für das Sportabzeichen und übernahm 2016 noch den Abteilungsleiterposten der Leichtathletik von Kurt.  

Ab dem Jahr 2020 wird nun das Sportabzeichen in die Leichtathletikabteilung integriert. Hier bleibt das Ergebnis das Gleiche. Alle Sportbegeisterte haben weiterhin die Möglichkeit, in Ottobeuren, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Nur in der Organisation wird sich punktuell etwas ändern. Dazu später mehr. Nun wünsche ich allen Sportlern eine verletzungsfreie Saison und weiterhin viel Freude mit dem „neuen“ - „alten“ Sportabzeichen in unserem schönen Ottobeuren.

 

Stefan Frey

Abteilungsleiter Leichtathletik TSV Ottobeuren